Startseite
Wir über uns
unser Pflegeleitbild
Stellenangebote
Pflegeinformationen
unsere Leistungen
Gebühren Pflegeversicherung SGB XI
Leistungen Krankenkasse SGB V
Privatleistungen
Kurse für Pflegende
Bilder
Chronik
20 jähriges Jubiläum
Kontakt
Impressum



Neben den Leistungen der Pflegeversicherung sind auch Leistungen der Krankenversicherung möglich.
Der Hausarzt kann zur Sicherung des ärztlichen Ziels oder zur Verhinderung/Verkürzung eines Krankenhausaufenthaltes eine so genannte medizinische Behandlungspflege verordnen. Diese Behandlungspflege wird auch als häusliche Krankenpflege SGB V bezeichnet. 

  
Eine ärztliche Verordnung zur häusliche Krankenpflege erfolgt ausschließlich, wenn:
 

> eine medizinische Notwendigkeit besteht.    
> die erforderlichen Tätigkeiten nicht von Angehörigen übernommen werden können.

 
Der Leistungskatalog der häuslichen Krankenpflege umfasst beispielsweise:
        
>Injektionen einschl. Einmalspritze    
>Richten von Injektionen zur Selbstapplikation  
>Pflege und Verbandswechsel des zentralen Venenkatheters
>Versorgung und Verband des suprapubischen Katheters (Pufi)
>Versorgung bei PEG      
>Stomabehandlung (bei akut entzündlichen Veränderungen der 
  Haut, kein Beutelwechsel)      
>Wundverband anlegen oder wechseln    
>Dekubitusbehandlung (ab Grad II)    
>Kompressionsstrümpfe anziehen ab Klasse II (beide Beine)
>Kompressionsstrümpfe ausziehen ab Klasse II (beide Beine)
>Kompressionsverband anlegen oder wechseln (ein Bein)
>Kompressionsverband bei Ulcus cruris (einschl. Wundreinigung, 
  Spülung, Versorgung mit Medikamenten, med. Bad)  
>Versorgung mit Trachealkanülen einschl. Pflege und Verband
>Katheterisierung einschl. Spülung, Einlegen eines Verweilkatheters 
  einschl. Spülung, Legen oder Wechseln einer Magensonde
>Einlauf/Klistier/Klysma, digitale Enddarmausräumung   

Sonstige pflegerische Leistungen:
    
>Abgabe von Medikamenten    
>Blutdruckmessung (für max. 7 Tage)    
>Flüssigkeitsbilanzierung      
>Abgabe von Medikamenten durch Einreibung  
>Abgabe von Medikamenten durch med. Bad  
>Richten von Medikamenten im Wochendispenser  
>Blutzuckermessung einschl. Teststreifen für max. 7 Tage
>Versorgung von Drainagen      
>Absaugen der oberen Luftwege    
>Infusion (Wechsel Infusionsbehälter einschl. Zubehör)   
  bei ärztlich gelegtem peripheren i.v. Zugang